Nieuws

Neuigkeiten

Feuerverzinkter Hidden Circularity Champion

Europa will bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent sein. Das Erreichen dieses Ziels hängt weitgehend davon ab, wie schnell der Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft erreicht wird. Die Feuerverzinkungsindustrie leistet einen aktiven Beitrag zu einem klimaneutralen Kontinent. Feuerverzinkter Stahl ist langlebig, wiederverwendbar, reparierbar und recycelbar. Es ist daher ein perfektes Material für kreisförmiges und nachhaltiges Bauen und entspricht somit perfekt den Prinzipien einer Kreislaufwirtschaft.

Einzigartige Haltbarkeit von Stahl

Verzinkter Stahl hat eine extrem lange Lebensdauer. Die überwiegende Mehrheit des geografischen Gebiets innerhalb der Benelux-Staaten und Deutschlands weist eine Klimaklasse von C2 bis C3 auf. Dies entspricht einer korrosionsfreien Schutzdauer von mindestens 40-100 Jahren *. Dies geht mit einem relativ wartungsfreien Charakter einher, sicherlich im Vergleich zu anderen Korrosionsschutzsystemen.

  • Nachhaltigkeit durch nachgewiesene Zirkularität

Es gibt unzählige Anwendungen, die zeigen, dass feuerverzinkter Stahl nachweislich wiederverwendbar und recycelbar ist und einer regelmäßigen (Demontage) ohne Beschädigung standhält. Denken Sie an Gerüstkonstruktionen, provisorische Brücken oder komplette Gebäude, die zerlegt werden können, wie das GreenHouse in Utrecht.

  • Nachhaltigkeit durch nachgewiesene CO2-Reduktion

Am Beispiel eines Parkhauses hat die TU Berlin die Umweltauswirkungen der Feuerverzinkung untersucht. Dies zeigte, dass in allen untersuchten Umweltverträglichkeitskategorien die Auswirkungen der Feuerverzinkung geringer waren als bei anderen Beschichtungssystemen. Durch die Verwendung der Feuerverzinkung werden im Vergleich zu Beschichtungssystemen über eine Lebensdauer von 60 Jahren bis zu 114 kg CO2 pro Tonne Stahl eingespart.

  • Nachhaltigkeit durch Recycling ohne Qualitätsverlust

Feuerverzinkter Stahl ist auch im Hinblick auf das Recycling besonders langlebig, da er ohne Qualitätsverlust (Downcycling) so oft wie nötig recycelt werden kann. Nach Angaben der Europäischen Kommission für technische Stahlforschung und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bauwesen und nukleare Sicherheit werden derzeit rund 88% des feuerverzinkten Stahls recycelt, 11% sind bereits recycelt.

Verzinkter Stahl kann bei der Herstellung von Elektrostahl leicht mit anderem Stahlschrott recycelt werden. Zink verdunstet früh während dieses Prozesses und wird in EAF-Staub (Electric Arc Furnaces) gesammelt. Das Zink im EAF-Gewebe wird in speziellen Fabriken recycelt und zur Herstellung von Primärzink verwendet.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Thielco Sie bei der Erreichung Ihrer Nachhaltigkeitsziele unterstützen kann? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir helfen Ihnen gerne weiter.

*Quelle: "Leitfaden zum Schutz von Stahl vor Korrosion. Innen- und Außenstrukturen", Infosteel, VOM & ZIB, 2012.

**Quelle: "Lebenszyklusanalyse von Korrosionsschutzsystemen für Stahlkonstruktionen", Technische Universität Berlin, 2006.

Rufen Sie uns an! T +31 77 47 69 350